Das Quartier

Welch famose Chose!

Herrliche breite Boulevards um­geben das rund 100.000 m2 große Quartier um die vier historischen Höfe, das 1888-1916 für die Ham­burger Ver­wal­tung erbaut und nun unter Berück­sich­ti­gung des Denk­malschutzes und Er­hal­tung der his­to­ri­schen Fassaden und Gebäude-Elemente liebevoll instand­gesetzt und erweitert wird.

Mann.png
Ort & Idee

Vier Höfe.
Acht Gebäude.
Unendliches Plaisir.


Die vier Stadthöfe heißen Blei­chen­hof, Stadthof, Treppenhof und Pa­laishof und die sie umgebenden Gebäude haben eben­falls ver­heiß­ungs­volle Namen: Görtz-Palais und Palais­haus, Stadthaus, Hofhaus, Markthaus, Brückenhaus, Beichenhof und Fleethäuser.

Nutzung

Bienvenue zu la
grande flânerie.


Alle Höfe sind flanierfreundlich mitein­ander verbunden – über Treppen, Tor­bö­gen und Passagen und die Brücken­ar­ka­den über das Bleichenfleet. Bald wird es hier zahl­reiche Restaurants und Bistros zu goutieren geben. Tagesbars und einen Club. Ein zauberhaftes 4-Sterne-Boutique-Hotel mit 124 Zimmern und rund 50 aparte Boutiquen und exklusive Geschäfte, wie Sie sie in Hamburg nur in den Stadthöfen finden werden.

Es gibt rund 88 hochwertige Woh­nung­en, die aus den obersten Eta­gen über­wäl­ti­gende Blicke auf die Stadt erlauben und neue Dach­landschaften zaubern. Es darf in den Stadthöfen auch gearbeitet werden. Auf rund 15.000 m2 be­finden sich exklusive Büros mit so in­spi­rier­en­der Ambiance, dass die Arbeit das reinste Vergnügen ist. In den Stadt­höfen kann jeder nach seiner Façon leben, arbeiten und sein, Hauptsache er versteht es zu genießen und zieht sich ein bisschen hübsch an dabei!